Feed on
Posts
Comments

Jede Gesellschaft bekommt das Netz, das sie verdient: Nach gut 20 Jahren Internet wie wir es kennen (bzw. WWW) verdichten sich die Zeichen. Die herrschende Klassengesellschaft schickt sich an, das (zumindest auf der technischen Ebene) nicht-diskriminierende Netz zu transformieren in ein Klassennetz: Wer zahlt, wird prompt beliefert (“Spezialdienst”), alle anderen können gucken, wie sie ihre unabhängigen Datenpakete an den kommerziellen noch vorbeimogeln können. Und wer die Technik der Transportkontrolle so verändert, dass er Pakete unterschiedlichen Inhalts unterschiedlich schnell transportieren kann, kann auch entscheiden, bestimmte Dinge gar nicht zu transportieren. Mit anderen Worten: Wer die Netzneutralität aufgibt, öffnet Überwachung und Zensur die Tür zu einer Basisschicht des Internets – und zwar sperrangelweit, wo sie bisher allenfalls einen Spalt breit geöffnet war. Erstaunlich, welche netzpolitische Macht durch eine hindurchläuft, für die nach eigenem Bekunden vor nicht all zu langer Zeit das Netz noch “Neuland” war. Wir müssen uns also organisieren: Um ein neues Internet zu bauen und bis es soweit ist, zu versuchen einige sinnvolle Forderungen durchzusetzen.

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Leave a Reply