Feed on
Posts
Comments

Dr. Ralf Bremer ist am Panel  “The Big Thing and the Next Big Thing: Wie wurden Google, Facebook, Apple & Co. groß und was kommt nach ihnen?” beteiligt (13:30 – 14:45). Hier seine Kurzvorstellung und einige Thesen zum Thema:

 

Dr. Ralf Bremer (47) ist seit Juni 2010 als Unternehmenssprecher für Google in Berlin tätig. Zuvor arbeitete er 15 Jahre als TV-Journalist, u.a. beim ZDF. Bremer hat Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft in München studiert und promovierte zum Thema Globalisierung und Umwelt.

 

Thesen:

Das Internet ist im 21. Jahrhundert einer der wichtigsten Treiber für Innovationen und ökonomische Entwicklung.

In der Wirtschaft wird das Internet immer mehr zu einer Querschnittstechnologie, die alle Bereiche in allen Unternehmen durchdringt.

Die Potentiale des Internets im Hinblick auf effizientere Kommunikation, Kollaboration und damit auch Innovation sind noch lange nicht ausgeschöpft.

Als Land nicht nur der “Dichter und Denker” sondern auch großer Erfinder und technologischer Pioniere tut Deutschland gut daran, den Chancen des Internets positiv und offen zu begegnen.

 

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Leave a Reply